Haferflocken, der beste Start in den Tag!

Haferflocken der Kickstarter

Das ist für mich die absolute Wunderwaffe gegen mein Fett gewesen, denn morgens eine Schale mit fettarmer Milch und z.B. Blaubeeren, sind Lecker, gesund und macht satt. Man könnte die Haferflocken auch eine Nacht im Kühlschrank mit Milch quellen lassen oder tatsächlich wie Porridge einmal aufkochen mit Milch oder Mischen mit anderen Früchten, anderen Molkereiprodukten, Sojamilch, Mandelmilch oder auch herzhaft machen mit knackigem Gemüse und kleinen Fleischwürfel. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Haferflocken sind ein gesunder Energielieferant für Sportler. 100g enthalten knapp 340 Kalorien, aber Dank den Ballaststoffen und Proteinen ein idealer Sattmacher. Ideale Schonkost für Diabetiker Typ 2 und senkt den Blutzuckerspiegel. Durch den vielen Antioxidantien wirken sie Entzündungshemmend und beugen den freien Radikalen vor. Sie regulieren den Zellwachstum und verringert den Alterungsprozess, außerdem können sie bei Kleinkindern dem chronischen Asthma vorbeugen. Beugt Verdauungsprobleme vor, beruhigt den Magen und stärkt die Knochen und das Beste zum Schluss: Er senkt den Cholesterinspiegel. Du siehst: Eine Wunderwaffe für den Körper.

Haferflocken bringen die nötige Kraft

Für Sportler genau das richtige!

Obwohl Haferflocken einen sehr hohen Kaloriengehalt haben, gehören diese meines Erachtens zu den Power-Foods überhaupt, denn 100g enthalten ca. 130mg Magnesium, was für die Regeneration der Muskeln verantwortlich ist und Muskelkrämpfen entgegenwirkt. Außerdem benötigt unser Gehirn auch Magnesium und kann Kopfschmerzen vorbeugen. Ca. 14g von 100g sind Proteine und sind damit eines der proteinreichsten pflanzlichen Lebensmittel überhaupt und in Kombination mit den enthaltenen ca. 430mg Phosphor stärken sie die Knochen und schützt vor Brüchen. Der hohe Ballaststoffanteil macht lange satt und liefert die nötige Energie für das Workout aber nach dem Schlemmen von einer Portion mit Obst, rate ich frühestens 2 Stunden danach zum Sport.

Auch ohne Extremsport mit Haferflocken abnehmen?

Allein durch den hohen Ballaststoffanteil wirst Du lange gesättigt und wer lange satt ist, isst weniger. Eine Portion am Morgen mit ein wenig Obst und Du bist meistens erst wieder zum Mittag tatsächlich hungrig, selbst wenn Du dazwischen ein Workout hattest. Du wirst keine Heißhunger-Attacken haben, denn der Grund dafür ist, die Haferflocken brauchen viel länger zum verdauen als zum Beispiel einfach Weißbrot oder Brötchen und Du wirst deutlich länger mit Energie versorgt und die Anwendungsmöglichkeiten sind nahezu Grenzenlos. Kalt mit Milch, warm als Porridge, "over night" quellen lassen, als Panierung (viel knuspriger), Brot, Cookies, Powerballs, Energieriegel oder herzhaft als Suppe oder gemischt mit anderen Hülsenfrüchten hervorragende Bratlinge machen als Fleischersatz für Veggies.

frische Haferflocken

Die gesunden Aspekte von Haferflocken

Abgesehen von den bereits aufgezählten Nährstoffen haben Haferflocken noch ein wenig mehr auf Lager, denn da es hier sich nicht um einfache Kohlenhydrate handelt, sondern komplexe die langsam vom Körper ins Blut gebracht werden, hast Du einen ausgeglichenen und langsam ansteigenden Blutzuckerspiegel. Ideal für die Personen die mit dem Cholesterin Probleme haben und zudem wird der Blutfettspiegel gesenkt.

Das obwohl mit ca. 7g pro 100g viel Fett enthalten ist. Dieses Fett ist aber gesund und wertvoll. Weiter enthältst Du Eisen, das sehr gut vom Körper aufgenommen werden kann und in Kombination mit einem Orangensaft und dem enthaltenen Vitamin C, der Sauerstoff im Blut besser transportiert wird. Hafer enthält auch eine beachtliche Menge an Zink. Ein Spurenelement, dass für unser Immunsystem entscheidender Antrieb ist und verbunden mit dem Vitamin B1 haben wir ein „wieder fit machen“ wenn wir krank sind. Beruhigt auch den empfindlichen Magen oder Darm und hilft gegen Verstopfung.

Allgemein auch Entzündungshemmend und die beste Medizin, denn das Beste kommt zum Schluss: Haferflocken können bei Kindern den chronischen Asthma vorbeugen. Studien haben gezeigt, dass bei Kindern die vor dem 6 Monat Haferbrei bekommen, das Risiko geringer ist diese chronische Krankheit zu bekommen. Haferflocken sind und bleiben einfach, der beste Start in den Tag und in das Leben.

Mit Haferflocken gesund leben


Haferflocken Kekse… schwedisch

Jeder kennt sie und viele mögen sie. Dann gibt es noch diejenigen, die verrückt danach sind. Wenn es um Kekse geht: Sind Haferflockenkekse aus unserem Liebling-Möbelhaus, wahrscheinlich die Premiumlösung. Leider haben diese Knuspertaler eine Menge Zucker intus.

Wie wäre es mit einer 0 Zucker Lösung, denn der Weg ins Möbelhaus kann sich manchmal sehr stressig erweisen. Überfüllter Parkplatz, schreiende Kinder (vielleicht sogar die eigenen), weil das Spieleland nicht mit nach Hause genommen werden kann oder Endlos-Schlangen an der Kasse. Obwohl man nur Haferflocken Kekse haben wollte. Der Einkaufswagen hat sich von alleine gefüllt. Um dann hinter den Kassen endlich an die Kekse zu kommen und auf den Weg dahin sind mehrere Hundert Euros merkwürdigerweise „verschwunden“.

Wie man es auch dreht oder wendet. Würde es nicht mehr Spaß machen sich selber welche zu backen? Ich habe hier ein Rezept zusammengestellt, dass vielleicht auch Dir schmecken wird. Nicht das Original, aber selbstgemacht schmeckt doch auch besser. Außerdem konnte ich die Kalorien über 33% senken. Dank dem 0 Kalorien Zucker und reduzierten Fett

50 Stück werden es ca.

Zutaten

  • 125 g Erythrit oder anderen 0 Kalorien-Zucker
  • 1 Ei (mittelgroß ca. 60g)
  • 100 g weiche Butter
  • Frische Vanilleschote oder Extrakt aus dem Gläschen
  • 200 g feine Haferflocken
  • 80 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • Prise Salz

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Zucker zusammen mit dem Ei in einer Schüssel schaumig schlagen und die weiche Butter und die Vanille dazugeben.
  3. Die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einer homogenen Masse vermischen.
  4. Backpapier auf ein Blech und mit den Händen kleine Bälle formen und denke bitte daran, wie die Kekse am Ende auseinanderlaufen und sehr flach sind. Es sollten maximal 12 Kekse auf das Blech und das mit reichlich Abstand zu einander.
  5. Mit einem befeuchteten Löffel müssen die Kekse flach gedrückt werden. Denn durch den fehlenden regulären Zucker, zerlaufen sie nicht.
  6. Mittlere Schiene ca. 9-10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und wenn der Rand leicht braun wird, dann deine Haferflockenkekse heraus nehmen.
  7. Denke daran, dass die Kekse direkt nach dem Herausnehmen noch weich sind und erst wenn die Kekse abgekühlt sind, werden sie hart.

Nährwerte der Haferflockenkekse 100g

Brennwert:

315 kcal / 1319 kJ

Eiweiß:

7,6 g

Kohlenhydrate:

25 g

davon Zucker:

0,4 g

Fett:

17,7 g

Haferflocken Nährwerte von 100g

Nährwert

Menge

Brennwert/Energie

368 kcal

Protein/Eiweiß

13,5 g

Kohlenhydrate

58,7 g

- davon Zucker

0,7 g

Fett

7,0 g

- davon gesättigte Fettsäuren

1,24 g

- davon ungesättigte Fettsäuren

5,34 g

Ballaststoffe

10,0 g

Salz

0,017 g

Vitamin B1

0,59 mg

Vitamin B2

0,15 mg

Vitamin B5

1,1 mg

Vitamin B6

0,16 mg

Vitamin B9

0,087 mg

Vitamin E

1,5 mg

Vitamin H

0,02 mg

Vitamin K

0,063 mg

Eisen

5,8 mg

Zink

4,3 mg

Kupfer

0,53 mg

Mangan

4,5 mg

Magnesium

130 mg

Phosphor

430 mg

Kalium

397 mg

Calcium

43 mg

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

GRatis!

Kostenfreie Informationen

im Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

>